U, Nato, Globalismus, alles liegt in Scherben

U, Nato, Globalismus, alles liegt in Scherben

Am 31. März unterzeichnete US-Präsident Donald Trump zwei Dekrete zur Überprüfung der globalistischen Handelsabkommen der USA mit dem Ziel, diese aufzukündigen. Das ist der Anfang vom Ende des globalistischen, antimenschlichen Weltsystems. Die globalistischen Abkommen dienen einzig der Ausraubung und Erpressung der arbeitenden Bevölkerungen und ihrer totalen Kontrolle. Wer nicht billig genug schuftet, der verliert seinen Arbeitsplatz an einen noch billigeren Sklavenarbeiter irgendwo oder an einen multikulturellen Eindringling. Und existenzsichernde Fabriken werden planmäßig vernichtet. Nach Unterzeichnung der beiden Handelsdekrete sagte Trump gemäß n-tv:
„Jahr für Jahr, Jahrzehnt für Jahrzehnt, sind unserem Land tausende Fabriken gestohlen worden. Es ist an der Zeit, diese schlechten Freihandelsverträge zu korrigieren. Von nun an müssen alle, die gegen die Regeln verstoßen, die Konsequenzen tragen. Und es wird sehr harte Konsequenzen geben. Wir werden unsere Industrie verteidigen. Es werden endlich gerechte Bedingungen für die amerikanischen Arbeiter geschaffen.“
Ein Milliardär kämpft für die Arbeiter und demaskiert die verlogene Brut von „Sozialisten“, „Grünen“ und „Linken“, die zur Durchsetzung des Programms des tödlichen Migrations-Imports den Globalisten willenlos dienen. Trumps Strafmaßnahmen leiten das Ende der uns vernichtenden Soros-BRD ein. Merkel, Juncker und ihre Bande wissen, was die Stunde geschlagen hat. Das Ende ihres schäbigen globalistischen Systems naht. Während Trump nicht nur das globalistische Instrument EU, sondern auch den militärischen Arm der EU, die Nato, zerschlagen will, macht sich die Merkel-Bande mit großen Tönen selbst Mut. Der spanische Premierminister Mariano Rajoy wurde vorgeschickt, Britannien zu drohen, Gibraltar als Brexit-Strafmaßnahme Britannien wegzunehmen. Daraufhin bekräftigte Trump seine Bereitschaft, Britannien gegen den Nato-Staat Spanien verteidigen zu wollen. Der EXPRESS meldete:
„Trump wird Britannien in Sachen Gibraltar den Rücken stärken. Der US-Präsident unterstützt die Rechte der Bürger in Gibraltar, nachdem die EU versuchte, gegen die Souveränität von Gibraltar wegen des Brexit zu intervenieren.“

Dann meldete der EXPRESS:
„Der britische Verteidigungsminister, Sir Michael Fallon, sagte: ‚Wir werden Gibraltar bis zur letzten Konsequenz schützen‘…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s