Hilflose Polizei denkt daran „Neonazis“ um Schutz ihrer Familien zu bitten

Hilflose Polizei denkt daran „Neonazis“ um Schutz ihrer Familien zu bitten Unser Mitarbeiter Armin Köster reiste nach dem Bekanntwerden der verheerenden Zustände – jetzt auch in Mitteldeutschland – nach Naumburg, um mit Polizisten vor Ort zu sprechen. Das war sehr schwierig, alle haben Angst, die Wahrheit zu sagen, einer Tat es (dessen Identität wir schützen müssen). Der Polizist sagte uns wörtlich:

„Wir sind sozusagen entwaffnet. Munitionszuteilungen sind rationiert. Die Läufe unserer Waffen sind quasi leer. Und selbst mit gefülltem Magazin dürfen wir ja unterm Strich gar nicht schießen. Schießt ein Kollege auf einen Migrationsverbrecher in Notwehr, wird er als Täter in der Lügenpresse angeprangert. Die Politik will um jeden Preis durch das Geschehenlassen der Migrationskriminalität dem Stimmvieh vor der Wahl eintrichtern, alles sei friedlich und schön. Aber die Wirklichkeit ist eine andere. Dieses ‚Ungeziefer‘, ein neuer Begriff aus der Mitte der Bevölkerung, nicht meiner, hat in weiten Bereichen unseres Landes bereits die Oberhand gewonnen. Sie wissen, wo wir als Polizisten leben, sie drohen uns sogar auf der Polizeistelle damit, dass sie unsere Frauen und Kinder umbringen werden, wenn wir uns ihrer Herrschaft nicht unterwerfen. Und wir sind dieser ‚bereichernden“ Lebensbedrohung fast wehrlos ausgeliefert, denn wir werden von Merkel, Schulz und ihrer Grün-Linken-FDPMischpoke wehrlos gemacht. Einige Kollegen haben schon daran gedacht, die sogenannten Neonazis um Schutz unserer Familien zu bitten. Die besitzen zwar keine Waffen, aber sie haben immerhin den Mut, in Notwehr mit Kanthölzern draufzuschlagen. Einige meiner Kollegen denken daran, sich mit Waffen und Munition auf dem Schwarzmarkt einzudecken, damit wir wenigstens unsere eigenen Familien schützen können. Die deutsche Bevölkerung wird schon bald dem Flutverbrechen total ausgeliefert sein. Fast eine Million Migrationsstraftäter wurden 2016 erfasst, aber auf Millionen belaufen sich die typischen Fälle: „Täter unbekannt, südländisch aussehend“ und die gar nicht zur Anzeige gebrachten Straftaten. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung glaubt dem Lügengeschwafel der Politiker, dass für ihre Sicherheit gesorgt sei, aber das wird sich für das Stimmvieh schon bald als tödlicher Irrglaube entpuppen.“

Und wer meint, dieser Beamte hätte mit dieser Aussage übertrieben, der lese die folgenden Passagen aus der Merkel-Presse (WELT, 11.05.17):
Syrische Familie in Naumburg: Als sich der Clan zusammenrottete, zog sich die Polizei zurück

Die Polizei aus Naumburg in Sachsen-Anhalt scheint gegen einen Familienclan aus Syrien machtlos zu sein. …

Quelle und weiter als PDF: schlagzeilen_heute 12.05.17

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s