Wird Washington von Sauron beherrscht?

Der bekannte US-Publizist Dr. Paul Craig Roberts untersucht, warum die US-Kriegstreiber glauben, einen Atomkrieg gegen Russland und China „gewinnen“ zu können und warnt die Europäer und besonders die Deutschen erneut vor ihrem Untergang.

Von Paul Craig Roberts

 

„Das Problem besteht darin, dass die Welt viel zu lange auf die blutrünstigen USAmerikaner gehört hat.“ – Dr. Julian Osborne in der im Jahr 2000 für das Fernsehen verfilmten Fassung des 1957 veröffentlichten Buches „On the Beach“ von Nevil Shute (weitere Infos dazu s. unter https://de.wikipedia.org/wiki/Das_letzte_Ufer )

Ein Leser hat die Frage gestellt, warum die US-Neokonservativen einen Atomkrieg provozieren wollen, in dem es keine Sieger geben kann? Was wollen sie damit erreichen, wenn er auch ihnen den Tod bringt?

Meine Antwort ist: Die Neokonservativen glauben, dass die USA einen Atomkrieg gewinnen könnten und selbst nur minimalen oder gar keine Schaden davontragen würden.

Ihr wahnsinniger Plan sieht so aus: Washington will Russland und China mit einem Raketenabwehrschild einkreisen, der verhindern soll, dass sie sich mit einem Vergeltungsschlag (gegen einen atomaren Erstschlag der USA) zur Wehr setzen können. Außerdem könnten die ABM-Raketen der USA auch mit Atomsprengköpfen bestückt werden, wodurch sich die Vorwarnzeit für Russland und China auf fünf Minuten verkürzen und ein Vergeltungsschlag unmöglich würde.

Die Neokonservativen gehen davon aus, dass Washington mit einem atomaren Erstschlag die meisten Interkontinentalraketen Russlands und Chinas ausschalten und damit einen wirkungsvollen Vergeltungsschlag verhindern könnte, und hoffen, dass beide Staaten dann kapitulieren würden. Sie nehmen an, die russische und die chinesische Führung würden einsehen, dass die ihnen verbliebenen Interkontinentalraketen den US-Raketenabwehrschild nicht durchdringen könnten, deshalb ganz von einem Gegenschlag absehen und die USA unversehrt davonkommen lassen. Wenn Russland und China versuchen sollten, trotzdem Vergeltung zu üben, könnten die USA mit einem zweiten Atomschlag gegen große Städte Millionen Russen und Chinesen töten und beide Staaten in Ruinenfelder verwandeln.

Kurz gesagt, die US-Kriegstreiber würden sogar Wetten darauf abschließen, dass die Führungen Russlands und Chinas eher kapitulieren, als die totale Zerstörung ihrer beiden Staaten riskieren würden.

Die US-Neokonservativen hätten zweifellos keine Skrupel, einen atomaren Erstschlag zu riskieren, hoffen aber vielleicht darauf, Russland und China so in die Enge treiben zu können, dass ihre Regierungen die Vorherrschaft Washingtons (kampflos) akzeptieren müssen.

Quelle und weiter als PDF: http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP08217_240517.pd

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s